NEWS/PRESSEBERICHTE

Traunreut, 20.03.2020:

17. Traunreuter Stadtlauf fällt wegen der Corona-Pandemie aus  –  Absage ist für Veranstalter und Orga-Team aus heutiger Sicht alternativlos  –  Nächster Stadtlauf-Termin ist der 2. Juli 2021

Seit 2004 hat sich der Traunreuter Stadtlauf zu einem der teilnehmerstärksten und beliebtesten Breitensportveranstaltungen in Südostbayern entwickelt und auch die Vorfreude auf die 17. Ausgabe am 3. Juli dieses Jahres war bei den Läufern, Zuschauern und Ausrichtern schon riesengroß, doch nun hat die Corona-Krise die Organisatoren zur Absage gezwungen. „Wir haben Verantwortung jenen gegenüber, die direkt oder indirekt vom Corona-Virus betroffen sind, deswegen müssen wir unseren diesjährigen Traunreuter Stadtlauf schweren Herzens absagen“, so Orga-Chefin Rose-Marie Niedermirtl in Absprache mit dem Veranstalter ARGE-Werbegemeinschaft Traunreut und TuS Traunreut sowie dem sportlichen Leiter Werner Oberauer. „Einerseits sind es noch gut drei Monate bis zum 3. Juli, andererseits wollten wir, rechtzeitig ein Zeichen setzen, dass wir an unsere Teilnehmer, Zuschauer, Helfer und Sponsoren denken, deren Kapazitäten in den kommenden Wochen und Monaten an wichtigerer Stelle eingesetzt werden können und müssen“, betonen die Macher des Stadtlaufes und schieben hinterher: „Wir hoffen, dass alle Stadtlauffans unsere Beweggründe in diesen schwierigen Zeiten nachvollziehen können und bitten um Ihr/Euer Verständnis“.

Man werde nun alles daran setzen, am Freitag, 2. Juli 2021 ein begeisterndes Läuferfest für die ganze Familie auf die Beine zu stellen und die diesjährige Absage vergessen zu lassen, so Niedermirtl und Oberauer. Ein besonderer Dank gelte allen Beteiligten und der Stadt Traunreut. Sollte sich in den nächsten Monaten eine deutliche Verbesserung der Situation einstellen, werde man sicherlich Überlegungen anstellen, wie man den Hobbyläufern und ambitionierten Breitensportlern eine Alternative bieten könne. Eines sei in der derzeitigen Situation ganz wichtig: Richtige und regelmäßige Belastung (überwiegend im Freien) stärke das Immunsystem und Inaktivität sowie zu belastendes Training schwäche dieses. Auch folgende Regeln sind von allen Bürgern unbedingt zu beachten: Keine Belastung bei Anzeichen von Erkältung, Influenza oder Corona sowie kein Training und Sport mit anderen Personen.

Spendenübergabe vom Kommunalpolitikerlauf 2019

1. Platz für Gemeinde Obing

1.000,00 € für Cafe Memory

Das Betreuungsangebot der AWO für Menschen mit demenziellen Erkrankungen in Obing, das den pflegenden Angehörigen Freiräume verschafft in dem Bewusstsein, dass ihre Angehörigen in guter Obhut sind, und den Café- Gästen positive Stunden mit sozialen Kontakten.

Spendenübergabe Obing IMG_1939.JPG

Von rechts: Franz Hofmann Vorstandsmitglied der VR meine Raiffeisenbank eG, Bürgermeister Sepp Huber, die Gemeinderäte Peter Wurmannstätter und Fanni Mayer (im Team-T-Shirts) rahmen Seniorenbeauftragte Gudrun Steinack ein. 
Foto: Inge Graichen/VR meine Raiffeisenbank eG 

Zweiter Platz Gemeinde Ruhpolding

500 Euro-Spende für die Jugendarbeit in der Gemeinde Ruhpolding

Spendenübergabe Ruhpolding DSC_0893.JPG
Bürgermeister Claus Pichler (rechts), die Jugendbeauftragte der Gemeinde, Sigrid Haitzer (Mitte),
Franz Hofmann Vorstandsmitglied der VR meine Raiffeisenbank eG (links)
Foto: Burghartswieser

Dritter Platz Gemeinde Tacherting

250,00 € für Förderverein der Mittelschule Tacherting

Spendenübergabe Tacherting P1000260.JPG
Rektorin Barbara Huber (Bild links), Vorsitzende Förderverein (Bild Mitte), Franz Hofmann, Vorstandsmitglied der VR meine Raiffeisenbank eG (Bild rechts)
Foto: VR meine Raiffeisenbank eG


Wirtschaftsförderung Traunstein und der Stadtlauf gehen gemeinsame Wege.

2018 wurde die Kooperation zwischen dem Traunreuter Stadtlauf und der Wirtschaftsförderungs GmbH des Landkreises Traunstein gegründet.

wochenblatt-wifog-stadtlauf.jpg
Quelle: WOCHENBLATT vom 02.05.2019

Ältere Beiträge 

Die Grabenstätter Gemeinderäte (Christian Fellner, Andreas Lukas, Waltraud Hübner, Anita Kohlbeck und Maximilian Wimmer)  spenden im November 2018 den erzielten Gewinn beim Traunreuter Stadtlauf in Höhe von 1000 € für Einrichtungen der Gemeinde Grabenstätt.
grabenstaett.jpg

Franz Hofmann, Vorstandsmitglied der VR meine Raiffeisenbank eG übergab den Spendenscheck an Kyra Mayer (EKP-Gruppe Grabenstätt), Evi Schützinger (EKP-Gruppe Erlstätt), Michaela Furch (Förderverein Grundschule Grabenstätt), Bürgermeister Georg Schützinger (Förderverein Kreisaltenheim Grabenstätt), Erika Danzer (Pfarr- und Gemeindebücherei), Irene Riede (Marienstiftung Marwang) und Christine Heitauer (Helferkreis der Aktion Grabenstätter Christkindl erhielten 400€, alle anderen Begünstigten konnten sich über 100 € freuen.

(Foto: Markus Müller)

Die Gemeinderäte Engelbert Buchner, Robert Stecher und seine Frau Erika, sowie Monika Lex gewannen für die Gemeinde Pittenhart 500 € für einen sozialen Zweck.
pittenhart.jpg
Franz Hofmann überreichte einen Scheck über diesen Betrag an Bürgermeister Sepp Reithmeier und klaus Stöcklhuber, leiter der Musikinitiative Pittenhart. Das Geld wird für neue Kindermusikinstrumente verwendet.

(Ausschnitt aus Bürgernachrichten Obing - Pittenhart - Kienberg, Ausgabe 22.11.2018)

waldkindergarten-chieming.jpg

Scheckübergabe der Spende in Höhe von 1000 € durch Herrn Franz Hofmann (Vorstandsmitglied der VR meine Raiffeisenbank eG) an den Waldkindergarten Hart/Chieming im Oktober 2017

spielplatz-pittenhart.jpg

Scheckübergabe der Spende in Höhe von 500 € durch Herrn Franz Hofmann (Vorstandsmitglied der VR meine Raiffeisenbank eG) an die Gemeinde Pittenhart, vertreten durch den ersten Bürgermeister Josef Reithmeier und Mitglieder des Gemeinderates zur Verwendung für Spielplatzgeräte im Oktober 2017.



brk-traunreut.jpg

Scheckübergaben der Spende in Höhe von 250 € durch Herrn Franz Hofmann (Vorstandsmitglied der VR meine Raiffeisenbank eG) an die BRK Bereitschaft Traunreut im Oktober 2017
(Foto: VR meine Raiffeisenbank eG) 

tacherting.jpg

Scheckübergaben der Spenden in Höhe von 2x 500 € durch den ersten Bürgermeister Johann Hellmeier und Raiffeisenbank Vorstandssprecher Franz Hofmann an die Vorsitzenden des Fördervereins der Mittelschule Tacherting und Jugendförderverein Tacherting am 27.09.2016

chieminger helferkreis.jpg

Scheckübergabe der Spende in Höhe von 250 € durch den ersten Bürgermeister der Gemeinde Chieming Georg Hunklinger und Raiffeisenbank Vorstandssprecher Franz Hofmann (rechts) an den Helferkreis Chieming
(Foto: Raiffeisenbank Trostberg-Traunreut eG)

gemeinden-spenden.jpg

Quelle: Traunreuter Anzeiger 268, Artikel vom 18.11.2015

sansibar.jpg


Quelle: Traunreuter Anzeiger 252 vom 30.10.2015

wonneberg.jpg

Scheckübergabe der Spende in Höhe von € 250,00 durch Ersten Bürgermeister Martin Fenninger, Gemeinde Wonneberg (hinten links), und Raiffeisen-Vorstandssprecher Franz Hofmann (hinten Mitte).

Logo

logo_ARGE-Traunreut.png      logo-tus-traunreut.png   logo-DLV_2020.png

Copyright ARGE-Werbegemeinschaft Traunreut e.V.